26. Juni 2019 Kategorie: News

Überarbeitung des Schweizerischen Vergaberechts abgeschlossen

In der Schweiz wurde am 21.06.2019 endgültig die überarbeitete Fassung des Bundesgesetz über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB) beschlossen. Ziele der schweizerischen Vergaberechtsreform sind neben der Harmonisierung von Bundes- und kantonalen Vorschriften vor allem die Berücksichtigung von Nachhaltigkeit, Lebenszyklusbetrachtung und Qualität.

Die Revision des schweizerischen Beschaffungsrechts im Detail war Gegenstand unserer Veranstaltung „D-A-CH Aktuelles zum Vergaberecht“ am 23. Mai 2019 in Stuttgart.

Bis zuletzt umstritten war die Möglichkeit, Angebote aus anderen Staaten auf Grundlage einer sog. Kaufkraftdifferenzierung schlechter zu bewerten. Diese Möglichkeit wurde zuletzt dem Vorbehalt, diese müsse „unter Beachtung der internationalen Verpflichtungen“ erfolgen, beibehalten und beschlossen.

Kontakt

  • Telefon: 030/23 60 80 60
  • Telefax: 030/23 60 80 6 21
  • e-mail: info(at)forum-vergabe.de